Erstkommunion 2019
Nur ein einziger Weg führt zum Ziel...
 DAS LETZTE ABENDMAHL
Tintorettos Abendmahl verbindet überirdisches Geschehen mit dem irdischen...
 NOTRE DAME DE PARIS
Die Kathedrale dient als Sinnbild für die Anwesenheit Gottes unter den Menschen...
 Zur Mitte finden…
Jede Untersuchung über das Labyrinth müsste vom Tanz ausgehen. (Karl Kerényi)
 Kirche Herz Mariae

Die erste der nach dem zweiten Weltkrieg neu entstandenen katholischen Kirchen in Kassel wurde am 11. August 1957 geweiht. Sie wurde dem "reinsten Herzen Mariäs" gewidmet... 

 
 
Erstkommunion 2019
Nur ein einziger Weg führt zum Ziel...
1
DAS LETZTE ABENDMAHL
Tintorettos Abendmahl verbindet überirdisches Geschehen mit dem irdischen...
2
NOTRE DAME DE PARIS
Die Kathedrale dient als Sinnbild für die Anwesenheit Gottes unter den Menschen...
3
Zur Mitte finden…
Jede Untersuchung über das Labyrinth müsste vom Tanz ausgehen. (Karl Kerényi)
4
Kirche Herz Mariae

Die erste der nach dem zweiten Weltkrieg neu entstandenen katholischen Kirchen in Kassel wurde am 11. August 1957 geweiht. Sie wurde dem "reinsten Herzen Mariäs" gewidmet... 

5
Ökumenisches Kirchenzentrum Ahnatal
Gemeinsame Wege gehen...
6
 

Osterzeit

 

» Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr einander liebt. « 

Joh 13,34-35 


Wünsche!

Vom Gebot der Liebe spricht das Evangelium des Fünften Sonntags der Osterzeit...

 

Es ist ein guter, richtiger Weg!

Gemeinsam mit Gott auf dem Weg:

So geborgen unser Leben gestalten.

Verantwortung seh’n,

Neuland begeh’n,

Schönes und Gutes erhalten.

Jahreslied der Pfarrei Sankt Antonius | Papenburg

 

Wir freuen uns! Gute Wünsche!

Sarah Aufenanger * Senta Bauer * Pfarrer Markus Steinert * Gudrun Stute * Christine Striegel

Der auferstandene Jesus und Petrus am Ufer

Collage: Der auferstandene Jesus und Petrus am Ufer des Sees, russische Ikone | See Genezareth in der Nähe des Hauses des Petrus bei Karfanaum - ©. Striegel



Am Dritten Sonntag der Osterzeit berichtet das Johannes-Evangelium von der dritten Erscheinung des Auferstandenen am See Tiberias.


Petrus war in den See gesprungen und auf Jesus zugeschwommen, während die anderen Jünger ein übervolles Netz voller Fische hinter sich herzogen.

Nachdem Jesus den Jüngern ein Mahl bereitet hatte, wandte er sich Petrus zu, und nahm die dreimalige Verleugnung des Apostels hinweg, um ihm die Aufgabe zu übertragen, seine Schafe und Lämmer zu weiden (vgl. Joh 21,15-17). 

Damit verlieh Jesus Petrus das oberste Hirtenamt in der Kirche und machte ihn zum "Felsen" der Kirche, als den er ihn schon ganz zu Beginn bezeichnet hatte (vgl. Joh 1,42).

 

Michelangelo Merisi da Caravaggio:

Der ungläubige Thomas


Um 1601 malte Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) das Gemälde „Der ungläubige Thomas“ für den römischen Sammler Marchese Vincenzo Giustiniani. Es befindet sich heute in Schloss Sanssouci in Potsdam.

Klassisch komponiert ist dieses breitformatige Bild des Ungläubigen Thomas; doch seine Wirkung entsteht durch seine Direktheit und schockierende Intensität. 

Die Szene stellt dar, wie der Apostel Thomas erst an die Gegenwart des Auferstandenen glaubt, als er nach Aufforderung durch Jesus Christus seinen Finger in dessen Seitenwunde gelegt hat: „Streck deinen Finger hierher aus und sieh meine Hände! Streck deine Hand aus und leg sie in meine Seite und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!“ (Joh 20,27) Thomas antwortete Jesus: „Mein Herr und mein Gott!“ (Joh 20,28). 

Das Johannesevangelium selbst lässt allerdings offen, ob Thomas der Aufforderung tatsächlich gefolgt war. Zum Glauben hatte er jedenfalls in jedem Fall gefunden.

 

Jesus pries die zukünftigen Glaubenden selig. – Als Angebot an den Betrachter, sich selbst im Glauben zu finden; dazu dient die Kunst tiefgläubiger Maler. 

Caravaggio gelingt dies mit seinen lebensgroß dargestellten Halbfiguren und seiner für ihn typischen, dramatischen, Lichtführung; Die demonstrative Gestik, die angestrengt dreinblickenden zwei anderen anwesenden Apostel – alles ist auf die Seitenwunde konzentriert. 

Nur Jesus ist unbekleidet; einzige Garderobe bildet sein Grabtuch. 

Die das Bild betrachtenden Menschen können sich selbst sehen zwischen den "zivil" bekleideten Jüngern und teilhaben am Zeugnis der apostolischen Augenzeugen - und verstehen; denn: „Selig sind, die nicht sehen und doch glauben“ (Joh 20,29)

CS


Emmaus

Tizian, Emmausmahl, 1540, Öl auf Leinwand, 169 × 244 cm, Paris, Musée du Louvre


Wo der Weg ungehbar scheint, wo die Gräben zu tief sind und der Boden keinen Halt gibt, da  kommt Jesu Hand zu Hilfe. Da packt er zu, da lässt er nicht los, da kommt die Kraft zum Weitermachen von ganz allein. Er überwindet den Graben zwischen Leben und Tod, er verschafft dem Leben Raum. Was den Jüngern auf dem Weg nach Emmaus widerfährt, ist auch uns Verheißen: Jesus geht mit, wenn wir fliehen ohne Ziel vor Augen, er überwindet die Mauern, die uns trennen vom  Leben. Zusammen und mit brennendem Herzen erreichen die Jünger das Dorf, zu dem sie unterwegs waren, so erzählt uns Lukas. Und in Emmaus wartet das Glück. Für zwei Lahme und einen, der ihnen Beine macht. 

 

Die Auferstehung Jesu ist die Mitte unseres Glaubens. Wer diesen Glauben wagt, sieht bereits jetzt sein Leben mit neuen Augen. Wer glaubt, sieht über den Tod hinaus. Wenn wir deine Liebe weitertragen, bricht das neue Leben an. Wenn Unversöhnte den ersten Schritt zueinander wagen, bricht das neue Leben an. Wenn Menschen sich öffnen für deinen Frieden und ihn weitergeben, bricht das neue Leben an. 

   (vgl. Gotteslob Nr. 675,4)


Protestaktion "Maria 2.0"

Katholikinnen streiken

Maria 2.0 Collage - und: Bild: © Lisa Kötter
Maria 2.0 | Termine auf einen Blick
 
Maria 2.0 bei facebook...
 

Jacopo Tintoretto, Das letzte Abendmahl, ca. 1593, Öl auf Leinwand, 568 x 365 cm, San Giorgio Maggiore, Venedig


Mit dem Gründonnerstag begannen die heiligen drei Tage, in denen das Erlösungsgeheimnis Christi gefeiert wird.

Das eucharistische Mysterium, das Jesus mit der Feier des Passahmahls mit seinen Jüngern einsetzte, fand vielfach seinen bildlichen Ausdruck, so auch bei von Jacopo Tintoretto (1518-1594). Doch zunächst:

Das Abendmahl. - Ist die Erbsünde mitgedacht?

Und dann:

 

Berühmt wurde der Venezianer Jacopo Tintoretto (1518­-1594) mit dem großformatigen Gemälde „Der heilige Markus rettet einen Sklaven vor dem Märtyrertod“ von 1548. 

Der heilige Markus bringt einen zum Christentum bekehrten germanischen Sklaven dazu, der Folter zu widerstehen. Althergebrachte Bildtraditionen hinter sich lassend, stellte Tintoretto den Stadtpatron Venedigs „auf dem Kopf“ dar.

 

Wie Bonifatius die Germanen bekehren sollte

Als Apostel der Deutschen und als Märtyrer wird er von Katholiken bis heute verehrt. 

Zahlreiche Klostergründungen gehen auf ihn zurück, darunter sein Lieblingskloster Fulda. Auch andere Bistümer verdanken ihre Existenz dem heiligen Bonifatius, darunter die noch heute existierenden Diözesen Passau, Regensburg, Eichstätt und Erfurt. 

Sein historischer Hauptverdienst war die Reform der Kirche im Frankenreich seiner Zeit. Am 15. Mai vor 1.300 Jahren erhielt der heilige Bonifatius von Papst Gregor II. den Auftrag zur Germanenmission.  

 
 

Noch vor dem "Happy-End": Nachklänge... zu den Fastensonntagen nachlesen/nachhören...

2. Fastensonntag

17. März 2019 | Fastenpredigt von Pater Anselm Grün in St. Familia

3. Fastensonntag

Brief der Gemeinde Herz Mariae an Apostel Paulus | Predigt von Pfarrer Markus Steinert

24. März 2019 | Fastenpredigt von Prof. Dr. Ludger in St. Familia

4. Fastensonntag

Die Rückkehr des verlorenen Sohnes, Rembrandt van Rijn, 1666–69, Öl auf Leinwand  260 × 203 cm, Eremitage, Sankt Petersburg

Predigt vom 4. Fastensonntag in der Elisabethkirche (Dekanatsmesse) zum Hungertuch von Pfarrer Mario Kawollek

5. Fastensonntag

Erzählung von der Ehebrecherin und Apostel Paulus... | Predigt von Pfarrer Markus Steinert

 
Marc Chagall, Verkündigung
 

nächste Veranstaltung im Juni! Termin folgt...


♥ Ehe. Wir. Heiraten. ♥

Seminar zur Vorbereitung auf die kirchliche Trauung | 27.04.2019  oder 30.11.2019

 
 

Erstkommunion

Firmung

Dienst am Altar

Der Kindergarten Herz Mariae

Kindergarten Herz Mariae

... ist lebendiger Teil unserer Gemeinde!


Unsere Talente gedeihen am besten, wenn sie in einem Klima der Herzlichkeit aufwachsen können.

Ernst Ferstl


Ganz leer lässt der liebe Gott keinen ausgehen; die Eltern und Erzieher müssen nur ausfindig machen, wo die Spezialbegabungen liegen.

Theodor Fontane


Leiterin:
Olga Engelhardt

 
Kirchenchor in Herz Mariae
Kinder- und Jugendkantorei Kassel
Chor in cantico
Musik in der Rosenkranz- und Elisabethkirche in Kassel
 

 

Katholische Kirchengemeinde

Herz Mariae | Kassel


Ahnatalstraße 29 

34128 Kassel


 




Telefon: 0561 | 61524

Telefax: 0561 | 6026895 


 

Pfarrbüro | Öffnungszeiten


Montag, Mittwoch, Freitag:
9:30 - 12:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

 


© Herz Mariae | Kassel

 

Katholische Kirchengemeinde Herz Mariae 

Ahnatalstraße 29  

34128 Kassel




Telefon: 0561 | 61524
Telefax: 0561 | 6026895 



© Herz Mariae | Kassel