Impulse | Kirchen in Kassel...

Das Ende der Glaubwürdigkeit und die Notwendigkeit radikaler Reformen? Zu diesem Thema sprach Johannes zu Eltz

Zu diesem Thema sprach Johannes zu Eltz, Stadtdekan von Frankfurt/Main, am 7. März in der Kirche Sankt Familia. Dies tat er ergänzend im Dialog mit den Pastoralreferenten Beatrix und Stefan Ahr.

Das Problem des sexuellen Missbrauchs sah er systemisch, gleichsam in der DNA der katholischen Kirche, begründet. Zu Eltz sprach über die Bedingungen für Vertrauen, über das Herrschaftssystem (Demokratie-"Monarchie"... - Gewaltenteilung) der Kirche, aber vor allem darüber, dass "das Evangelium anschauen" bedeute, "das Evangelium auch auf sich schauen zu lassen". Es gehe um den Auftrag an alle Christen, mit ihrem Potenzial, das im Epheserbrief benannt sei. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn böte kein Alibi, sich selbst zu vergeben.

Katholische Kirchengemeinde

Herz Mariae | Kassel


Ahnatalstraße 29 

34128 Kassel


 




Telefon: 0561 | 61524

Telefax: 0561 | 6026895 


 

Pfarrbüro | Öffnungszeiten


Montag, Mittwoch, Freitag:
9:30 - 12:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

 


© Herz Mariae | Kassel

 

Katholische Kirchengemeinde Herz Mariae 

Ahnatalstraße 29  

34128 Kassel




Telefon: 0561 | 61524
Telefax: 0561 | 6026895 



© Herz Mariae | Kassel