09.11. | Jahreskreis | Pfarrgemeinde Herz Mariae

Weihetag der Lateranbasilika

Kaiser Konstantin ließ die Lateranbasilika (San Giovanni in Laterano) errichten und stellte sie mit dem gesamten Gebiet um den Lateran 324 dem Papst zur Verfügung. Die Kirche wurde ursprünglich von Papst Silvester I. dem Allerheiligsten Erlöser geweiht und später auch Johannes dem Täufer und dem Evangelisten Johannes. 

Das Gotteshaus wurde zur Bischofskirche für die Päpste, denen bis 1308 der angrenzende Lateranpalast als Residenz diente.

Nach der Rückkehr aus dem Exil in Avignon wählten die Päpste den vatikanischen Palast als ihren Hauptsitz, um damit ihre universale Bischofsstellung zu bekunden. Im Laufe der wechselvollen Geschichte wurde die Lateranbasilika – „Mutter und Haupt aller Kirchen der Stadt Rom und des Erdkreises“ – mehrfach durch Plünderungen,  Brand oder Erdbeben zerstört und immer wieder aufgebaut.

Nach erforderlichen größeren Umbaumaßnahmen weihte Papst Benedikt XIII. die Basilika am 28. April 1726 neu ein und bestimmte den 9. November als Weihetag der Kirche, der heute in der gesamten katholischen Kirche als Festtag gefeiert wird. 

Die Feier des Weihetages einer Kirche erinnert daran, dass das Haus Gottes uns als besonderer Ort des Gebetes und der gottesdienstlichen Versammlung gegeben ist. Zugleich können Kirchen, deren eigener Weihetag nicht mehr bekannt ist, diesen Tag auch für ihr Gotteshaus mitfeiern.

Katholische Kirchengemeinde

Herz Mariae | Kassel



Ahnatalstraße 29
34128 Kassel


 





Telefon: 0561 | 61524

Telefax: 0561 | 6026895 


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag, Mittwoch, Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

 


© Herz Mariae | Kassel

 

Katholische Kirchengemeinde Herz Mariae 

Ahnatalstraße 29  

34128 Kassel




Telefon: 0561 | 61524
Telefax: 0561 | 6026895 



© Herz Mariae | Kassel