30.09. | Jahreskreis | Herz Mariae

Heiliger Hieronymus

Leben

Geboren um 345/347 in Stridon (Kroatien), gestorben am 30. September 419/420 in Bethlehem.

Leonardo da Vinci: Der heilige Hieronymus, um 1480, unvollendet, Öl und Tempera auf Holz, Vatikanische Museen 
Leonardo da Vinci: Der heilige Hieronymus, um 1480, unvollendet, Öl und Tempera auf Holz, Vatikanische Museen

Hieronymus zählt zusammen mit Ambrosius, Augustinus und Gregor dem Großen zu den vier lateinischen Kirchenvätern. 

Während seiner Studienzeit in Rom ließ er sich taufen. Einige Jahre verbrachte er in strengster Askese in einem Kloster in der Wüste Chalkis bei Aleppo und betrieb dort exegetische und literarische Studien. 379 empfing er in Antiochien die Priesterweihe. Um 380 wechselte er nach Konstantinopel, wo er Schüler Gregors von Nazianz wurde. 382 kam er wieder nach Rom und wurde Sekretär von Papst Damasus I. Er wirkte dort auch als Seelsorger und hatte großen Einfluss auf die weiblichen asketischen Kreise. Nach dem Tod des Papstes musste er 385 Rom verlassen, da er sich durch die Kritik am verweltlichten Klerus Feinde geschaffen hatte. Mit Freunden ging er nach Palästina und kam schließlich nach Betlehem, wo er drei Frauenklöster und ein Männerkloster gründete und leitete. Bis zu seinem Tod im Alter von 73 Jahren arbeitete er in Betlehem als Übersetzer, Exeget und Theologe. Hieronymus soll ein temperamentvoller Mann mit einer großen Liebe zu Christus und zur Kirche gewesen sein, in deren Dienst er sein ganzes Leben stellte. Er galt als sehr gelehrt und soll für seine Zeit einmalige Sprachkenntnisse besessen haben. 

Seine lateinische Bibelübersetzung, die „Vulgata“, wurde in späteren Jahrhunderten mehrfach überarbeitet und ist heute noch grundlegend.

Brauchtum

Die Reliquien des Heiligen Hieronymus befinden sich in der Kirche Santa Maria Maggiore in Rom.

Name

"Hieronymus" ist griechisch und bedeutet "der heilig Genannte"

Darstellung

Der heilige Hieronymus wird meistens als alter Mann mit langem weißen Bart, mit Kardinalshut, im Büßerhemd mit Kreuz, vor einem Pult lesend bzw. schreibend. Auch wird er mit Löwen oder Totenschädel dargestellt.

Patron

Er ist Patron der Stadt Lyon und von Dalmatien, der Schüler, Studenten, Lehrer, Gelehrten, Theologen, Übersetzer, der theologischen Fakultäten, Bibelgesellschaften und der Asketen. Außerdem gilt er als Helfer gegen Augenleiden.

Katholische Kirchengemeinde

Herz Mariae | Kassel



Ahnatalstraße 29
34128 Kassel


 





Telefon: 0561 | 61524

Telefax: 0561 | 6026895 


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag, Mittwoch, Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

 


© Herz Mariae | Kassel

 

Katholische Kirchengemeinde Herz Mariae 

Ahnatalstraße 29  

34128 Kassel




Telefon: 0561 | 61524
Telefax: 0561 | 6026895 



© Herz Mariae | Kassel