12.08. | Jahreskreis | Pfarrgemeinde Herz Mariae

Mariä Namen

Zahlreiche Kirchen sind dem Patrozinium des Namens Mariens gewidmet. Nicht nur unsere Kirche Herz Mariae ist der Schutzherrschaft Mariens unterstellt, sondern auch zwei weitere der Kirchen unseres ebenfalls nach Maria benannten Pastoralverbundes Sankt Maria Kassel West: Sankt Maria (Rosenkranzkirche) und Maria Königin des Friedens (Fatimagemeinde).

Das Wort Patrozinium wird auch für das Hochfest gebraucht, das wir zu Ehren der heiligen Maria feiern, dem diese Kirchen geweiht sind. So feiern wir das Patronatsfest am Sonntag nach dem Fest Mariae Namen am 12. September bzw. auch nach dem Fest Mariä Geburt am 8. September. Gefeiert wird in wechselnder Reihenfolge.

Meistens bestimmt das Patrozinium das äußere und innere Bildprogramm einer Kirche. Dies bedeutet in der Architektur- bzw. Kunstgeschichte die thematische Bearbeitung des Leitmotivs des/der Heiligen, in unserem Fall also Marias. Eine bauliche Interpretation findet sich direkt nicht, ließe sich aber in der Ausrichtung der Kirche Herz Mariae durchaus finden. In früheren Zeiten wurden die Achsen der Kirchen dem Tag des Sonnenaufgangs des entsprechenden Patroziniumsheiligen zugewiesen...

Das Innere der Kirche Herz Mariae ist stark geprägt durch die bunten Glasfenster des Altarraums. Sie stellen zwar keines Zyklus aus dem Leben Mariens dar, wie häufig im Kirchbau für die Patronatsheiligen üblich, enthalten aber als auffälliges, hervorstechendes Element: das (flammende) Herz (Mariens). Die Herz Mariä-Verehrung ist die Verehrung des Unbefleckten Herzens der Gottesmutter. - Der Gedenktag dazu wird am Samstag nach dem Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu begangen  (dritter Samstag nach Pfingsten).


In Sankt Maria, der Rosenkranzkirche am Bebelplatz finden sich "Geheimnisse des Rosenkranzes", der bildliche Hinweis auf Maria, ebenfalls in Form eines Kirchenfensters, nämlich einer Glasrosette.


In beiden Kirchen handelt es sich um ein modernes Verständnis des Bildprogramms im Sinne der Kunstgeschichte. Dies will heißen, einen direkten Zugang zum Betrachter erreichen zu suchen.

Glasfenster in Herz Mariae | Herz Mariens | Fotoworkshop der Kinder und Jugendlichen 2014
Mariendarstellung in Herz Mariae | Fotoworkshop der Kinder und Jugendlichen 2014

Die Mariendarstellung ist kein Merkmal für eine der heiligen Maria geweihte Kirche.

Sie findet sich, als Bild oder Skulptur, in jeder katholischen Kirche.

CS

 

Das Fest Mariä Namen wurde im Zuge der Liturgiereform 1970 als Verdoppelung des Festes Mariä Geburt im Römischen Kalender gestrichen. Weil dieser Tag aber im deutschen Sprachgebiet fest verwurzelt ist, wurde er im Regionalkalender als „Nicht gebotener Gedenktag“ beibehalten. 

Die vielen Marienwallfahrtsorte sorgten für eine feste Verwurzelung des Gedenktages im Volk. Seit 2002 ist der Gedenktag auch wieder im Römischen Kalender vorgesehen. Im 16. Jahrhundert ist ein Fest zu Ehren des Namens der Gottesmutter Maria von Spanien her bekannt. Eingeführt wurde es für die ganze Kirche nach der Befreiung Wiens von den Türken (am 12. September 1683). Den Sieg über die osmanischen Heere führte man auf das inständige Beten zu Maria zurück. Papst Innozenz XI. (1676–1689) dehnte das Fest auf die ganze Kirche aus. Zunächst wurde es jeweils am Sonntag nach dem Fest Mariä Geburt gefeiert. Papst Pius X. (1903–1914) verlegte es dann auf den 12. September, den Tag der Befreiung. 

Im biblischen Sinn drückt der Name etwas vom Wesen einer Person aus. Hier geht es um das Vertrauen in den Schutz Marias, den sie denen gewährt, die sie um Hilfe anflehen. Sie gilt als Zufluchtsort für Menschen in Bedrängnis. Das drückt sich auch in der Bezeichnung „Immerwährende Hilfe“ aus oder in der Darstellung Marias als „Schutzmantelmadonna“ oder im Gebet „Unter deinen Schutz und Schirm“. Viele, die ihren eigenen Namenspatron oder die Namenspatronin nicht kennen, feiern den Namenstag Mariens als ihren Namenstag.

In Österreich wird Mariä Namen als Fest gefeiert.

Der bäuerliche Kalender markiert Mariä Namen als den Abschluss des Sommers:


An Mariä Namen sagt der Sommer Amen


Für die ländlich geprägte Gesellschaft hatte der 12. September zudem eine rechtliche Bedeutung: Ab diesem Stichtag durfte von den Armen das liegengebliebene Korn von den abgeernteten Feldern gesammelt werden.

Katholische Kirchengemeinde

Herz Mariae | Kassel



Ahnatalstraße 29
34128 Kassel


 





Telefon: 0561 | 61524

Telefax: 0561 | 6026895 


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag, Mittwoch, Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

 


© Herz Mariae | Kassel

 

Katholische Kirchengemeinde Herz Mariae 

Ahnatalstraße 29  

34128 Kassel




Telefon: 0561 | 61524
Telefax: 0561 | 6026895 



© Herz Mariae | Kassel