30.05. | Jahreskreis | Pfarrgemeinde Herz Mariae

Christi Himmelfahrt

Lukas knüpft in der Apostelgeschichte an den Schluss seines Evangeliums an. So spricht er in der Apostelgeschichte eingangs von den letzten Gesprächen Jesu mit seinen Jüngern und von der Himmelfahrt Jesu. Er ist der Einzige der Evangelisten, der von vierzig Tagen zwischen Auferstehung und Himmelfahrt und von der Himmelfahrt Jesu vor den Augen seiner Jünger (vgl. Apg 1, 9) schreibt. Dabei geht es ihm aber nicht darum, das Wie der „Himmelfahrt“ zu beschreiben. Die Zeit des irdischen Lebens Jesu endet mit seiner Rückkehr zum Vater. Von dort wird er den Seinen den verheißenen Heiligen Geist senden. Darum gilt den Jüngern damals und auch uns heute, nicht weiter zum Himmel zu schauen, sondern im Namen Jesu zu wirken, unsere Welt zu gestalten. Wir dürfen uns dabei der Zusage Jesu gewiss sein: „Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ 

Mt 28, 20

Collage: Christi Himmelfahrt, Matthäus Merian d. Ä., Kupferstich, 1625/27, Kolorierung der Merian-Werkstatt, 1630 + Maria Sybilla Merian, Bananenzweig mit Bullseye Motte, 1701-03 | ©hristine Striegel
 

Katholische Kirchengemeinde

Herz Mariae | Kassel


Ahnatalstraße 29 

34128 Kassel


 




Telefon: 0561 | 61524

Telefax: 0561 | 6026895 


 

Pfarrbüro | Öffnungszeiten


Montag, Mittwoch, Freitag:
9:30 - 12:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

 


© Herz Mariae | Kassel

 

Katholische Kirchengemeinde Herz Mariae 

Ahnatalstraße 29  

34128 Kassel




Telefon: 0561 | 61524
Telefax: 0561 | 6026895 



© Herz Mariae | Kassel